Liebe Kästorfer und Gäste,

wir sind ein Dorf mit bewegter Geschichte und lebendigen Traditionen, eine Gemeinde mit historischen Wurzeln und modernen Strukturen, eine Kommune, die von Einheimischen und Gästen gleichermaßen geschätzt wird - kurzum: Ein Ort, wo man sich wohlfühlen kann.

Im Jahre 1152 wurde Kästorf erstmals urkundlich erwähnt. Die über achthundertjährige wechselvolle Geschichte unseres Ortes hat ihr Bild geprägt und ihr einen besonderen Charme verliehen. Die Vielfalt an Betrieben, von sozialen Einrichtungen mit der Diakonie über Kleinbetriebe und Landwirtschaft, sorgt für einen gesunden Mix in unserer Ortschaft. Die Nähe zur Stadt Gifhorn gibt uns allen die Möglichkeit benötigte Strukturen wie Bildung, Gesundheit oder Einkaufsmöglichkeiten zu nutzen und doch befinden wir uns nach nur wenigen Schritten in freier Natur und Landschaft umgeben von Feldern und Wald oder der Ise.

Mehr Informationen zu unserem Ort erhalten Sie auf den zahlreichen

Seiten auf unserer Homepage. Klicken Sie sich einfach durch unsere Themenbereiche und erfahren Sie mehr über unseren Ort. Egal, ob Sie hier wohnen, arbeiten oder einfach zu Besuch kommen – wir freuen uns!

 

Jürgen Völke

Ortsbürgermeister

*Termine in deinen Kalender übernehmen.

  Termin wählen und "In meinen Kalender 

  kopieren wählen, Googlekalender öffnet sich

  und speichern.


Neuigkeiten aus Kästorf:

Mo

10

Dez

2018

Senioren-Advent in Kästorf mit 80 Gästen

Kästorf. Senioren-Advent in Kästorf: Am Samstag lud der Ortsrat die älteren Mitbürger wieder ein zu einer schönen Feier in der Vorweihnachtszeit. Es war eine tolle Einstimmung auf die besinnlichen Tage. Fast alle Plätze waren besetzt.

„Wir haben für 80 Teilnehmer eingedeckt“, berichtete Rita Wendig vom Organisationsteam. Die Veranstaltung hat eine lange Tradition im Ortsteil, ist immer sehr beliebt. Viele Bürger schätzen es, wenn sie in der Zeit kurz vor Weihnachten noch einmal in größerer Runde zusammen kommen und sich austauschen können.

Dazu gibt es in Kästorf stets Kaffee und Kuchen sowie ein buntes Programm, das für zusätzliche Unterhaltung sorgt. Die Organisatoren lassen sich immer wieder etwas Schönes einfallen. Besonderes Highlight war dieses Mal der Auftritt der Gruppe „Hoahnenfoot“ aus Gardelegen. Sie unterhielt die Senioren mit Liedern, Gedichten und Geschichten auf anregende Weise.

Bewährt im Programm ist zudem der Auftritt des Posaunenchores der Epiphanias-Kirchengemeinde. Und auch Kinder tragen stets zu dem gelungenen Nachmittag bei. Dieses Mal war eine Kindergruppe der Kreismusikschule dabei, die Blockflöte und Keyboard spielte. Ortsbürgermeister Jürgen Völke hatte die Gäste begrüßt, Pastorin Angelika Meyerdierks hielt eine Andacht.

Die anwesenden Gäste wurden gut unterhalten. Zudem genossen sie auch den leckeren Kuchen wieder sehr. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus. cn

0 Kommentare

Mo

10

Dez

2018

Schwitzen für den guten Zweck:

SSV Kästorf hilft bei Spendenaktion
In Kooperation mit Radiosender wird Projekt Trauerland unterstützt – 80 Teilnehmer im Sportzentrum Nord
Sport für den guten Zweck: Der SSV Kästorf hatte eingeladen zu einem Sporttag zugunsten des Vereins und unterstützte damit ein Projekt von Antenne Niedersachsen. Chris Niebuhr
Kästorf. Große Aktion für den guten Zweck beim SSV Kästorf:
Am Samstag lud der Verein erstmals in einer solchen Form ein zu einem Sportevent in Kooperation mit Hitradio Antenne Niedersachsen. 80 Teilnehmer kamen ins Sportzentrum Nord.

Vorsitzender Ingo Düsterhöft erläuterte, der Radiosender habe eine große Spendenaktion laufen zugunsten des Vereins Trauerland. Der Verein kümmert sich um die Trauerbegleitung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Der SSV beteiligte sich mit der Aktion daran.

Die Idee kam aus der Gymnastiksparte, die Organisation hatte Claudia Zyla. Angeboten wurden gegen Startgeld verschiedene Kurse aus dem Gymnastik- und Fitnessbereich von den jeweiligen Übungsleitern des SSV. Manche der 80 Teilnehmer nutzten auch gleich mehrere der Angebote. Auf dem Programm standen das Trampolin-Angebot Rebound, Zumba sowie ein Step-Aerobic-Workout.

Es war ein Event, das für jeden offen war. „Für uns ist es neben dem Hauptgedanken des guten Zweckes auch eine Gelegenheit, unsere Angebote zu präsentieren. Der SSV ist mehr als nur Fußball“, meinte Düsterhöft. Alle Einnahmen aus Startgeld, Tombola, Kuchenverkauf und Spenden gingen an die Aktion für Trauerland. Insgesamt 20 Helfer waren eingebunden.

„Das Feedback ist sehr positiv. Wir denken darüber nach, so etwas noch einmal zu machen, dann vielleicht auch mit einem regionalen Partner“, sagte Düsterhöft. Bei der ersten Spendenaktion kamen 1476 Euro für die gute Sache zusammen, die der SSV auf 1700 Euro aufstockte. cn

0 Kommentare

Di

04

Dez

2018

81 Alarmierungen im abgelaufenen Jahr

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr mit Bilanz, Beförderungen, Wahlen und Ehrungen        

Kästorf. 81 Alarmierungen, darunter 69 Brandeinsätze und zwölf technische Hilfeleistungen – das ist die Bilanz der Kästorfer Feuerwehr in der Saison 2018. Am Samstagabend blickte die Jahresversammlung unter Leitung von Ortsbrandmeister Marco Brand auf die geleistete ehrenamtliche Arbeit zurück.

Geehrt, gewählt, befördert: Kästorfs Feuerwehr um Ortsbrandmeister Marco Brand (l.) traf sich

am Samstagabend zur Jahresversammlung. Ron Niebuhr

 

51 Mal wurde die Feuerwehr durch Brandmeldeanlagen alarmiert, 14 Mal rückte sie zu Bränden aus, drei Mal für die Kreisbereitschaft und ein Mal zur Alarmübung. Zu den Einsätzen der Kreisbereitschaft zählte der Moorbrand in Meppen. „Als wir vor Ort eintrafen, entspannte sich die Lage etwas durch aufkommenden Regen“, berichtete Brand.

Die Truppe zählt 61 Aktive, elf Jugendliche, 20 Kinder, 30 Senioren und 360 Förderer. Am 12. Januar ist Feuerwehrball, am 2. März Winterwettkampf.

Befördert wurden Thomas Wohlfahrt (Feuerwehrmann), Christian Auffahrt, Lennard Bock, Kevin Frese, Steve Frese und Jannes Kielmann (Oberfeuerwehrmann) sowie Yannick Hoff (Hauptfeuerwehrmann). Geehrt wurden Bernd Schäfer und Torsten Müller (40 Jahre aktiv) sowie Klaus Buchwald, Wolfgang Tietge und Dierk Hage (Ehrenmitgliedschaft).

Eingesetzt wurden Lutz Frese (Sicherheitsbeauftragter) und Maik Serwatka (Atemschutzgerätewart), gewählt Lutz Frese (Gerätewart) und Gerhard Lüdde (Kassenwart). rn

 

0 Kommentare

Do

29

Nov

2018

Der Weihnachtsbaum wird aufgestellt

Die Kästorfer Freunde stellen auch in diesem Jahr zum    1.    Advent den Weihnachtsbaum auf und sorgen für ein einstimmen auf die Adventszeit.

Der Baum ist wie jedes Jahr gespendet, das Geheimnis um den Spender wird erst vor Ort gelüftet.

Die Veranstaltung beginnt am Sonntag

um 15.30 am Denkmal/ Maibaumplatz     

in der Wahrenholzer Straße.

 

Offiziell wird der Baum mit Einbruch der Dunkelheit (gegen 16.30) und einer kurzen Ansprache vom Ortsbürgermeister leuchten.

 

Rahmenprogramm:

Für das leibliche Wohl zeigen sich die Kästorfer Freunde und Perlen verantwortlich.

Ein kleiner Weihnachtsmarkt mit Adventständen, Gestecken usw. ist organisiert.

 

Für eine gemütliche Atmosphäre ist mit Zelt und Feuerkörben gesorgt.

 

Also Kästorfer, auf zum Weihnachtbaum.

 

Bis dahin

Kästorfer Freunde, Perlen und Ortsrat

 

0 Kommentare

Mi

28

Nov

2018

Burghards gewinnen in Kästorf

Kästorf. 

Gesellig und mit starker Leistung von zehn teilnehmenden Paaren verlief das Er- und Sie-Schießen beim SV Kästorf.

Denn Schießsport ist Leistung und bietet Geselligkeit. Sowohl mit Luftgewehr als auch Kleinkaliber galt es die Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Das gelang allen sehr gut und ein zusätzliches Stechen war erforderlich, um die vorderen Plätze zu vergeben. 

 

Pokalsieger wurden Jutta und Andreas Burghard, Platz zwei belegten Iris Janz und Henning Meier und den dritten Platz sicherten sich Cindy und Frank Blume.

 

AZ 27.11.18

0 Kommentare

Mo

26

Nov

2018

Kästorf: Einbrecher stehlen Bargeld aus Autowerkstatt und Wohnhaus

Kästorf. Mit etwas Bargeld entkamen unbekannte Einbrecher in der Nacht zu Samstag. Sie waren in eine Kästorfer Autowerkstatt eingestiegen. Auch in ein Wohnhaus wurde eingebrochen.

Unbekannte Einbrecher stiegen laut Gifhorner Polizei in der Nacht zu Samstag in die Geschäftsräume einer Autowerkstatt in der Hamburger Straße in Kästorf ein.

Der oder die Täter durchwühlten das Geschäft und ein davor abgestelltes Fahrzeug. Sie entkamen mit einer geringen Menge Bargeld und einigen Fahrzeug-Ersatzteilen.

Außerdem kam es in Kästorf am Samstagabend gegen 21.40 Uhr zu einem Einbruchdiebstahl im Kornblumenweg. Als der Hausbewohner nach Hause kam, hörte er vermutlich noch Geräusche von den Tätern und alarmierte die Polizei.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnten die Täter nicht mehr gefasst werden. Sie hatten ein Kellerfenster aufgehebelt und waren so ins Haus gelangt, wo sie etwas Bargeld und eine Kaffeemaschine entwendeten.

Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei in Gifhorn, Tel. 05371-9800, entgegen.

Kästorf. „Schwitzen für den guten Zweck“: Unter dieser Überschrift plant der SSV Kästorf für Samstag, 8. Dezember, in der Zeit von 9 bis 15 Uhr im Sportzentrum Nord ein vielfältiges Sportprogramm. Der Erlös aus der Aktion geht in voller Höhe an die Weihnachts-Spendenaktion von Antenne Niedersachsen hilft.

Anmeldungen gibt es auf der Homepage des Vereins unter www.ssv-kaestorf.de zum Download sowie bei den Trainern des Vereins.

Und dieser Ablauf ist von den Organisatoren geplant: Nach der Begrüßung um 9.15 Uhr gibt es im Wechsel verschiedene Mitmach-Module für die Sportler: Rebound, Zumba und Workout wechseln sich beim Programmablauf ab.

Um 15 Uhr werden schließlich die Spendensumme sowie die drei Hauptgewinner aus der Tombola bekannt gegeben.

Es besteht die Möglichkeit, sich nur für einzelne Module anzumelden. Wichtig: Wer am Rebound teilnehmen möchte, muss beim SSV bereits den Einsteigerkursus absolviert haben.

Claudia Zyla, Abteilungsleitung Gymnastik beim SSV Kästorf, weist außerdem noch darauf hin, dass auch interessierte Zuschauer den ganzen Tag über bei der Aktion im Sportzentrum Nord willkommen sind.


0 Kommentare

Mi

14

Nov

2018

Laubcontainer

Laubcontainer am Samstag den 24.11

 

steht ein Container zur privaten Laubanlieferung bereit.
Kästorfer/ innen können in der Zeit von

                           09.00 - 14.00

ihr Gartenlaub (und nur Laub!) anliefern.


Der Ortsrat weist darauf hin, dass Anlieferungen, die außer Laub noch andere Abfälle beinhalten, nicht in den Container gefüllt werden dürfen.

Der Container steht unter der Aufsicht von Frank Vasterling, am Schützenhaus.

red. Kästorf/Ortsrat

 

0 Kommentare

Mi

14

Nov

2018

Einladung Volkstrauertag

0 Kommentare

Di

06

Nov

2018

Dorf im Dialog

Einladung an alle Kästorfer/innen

0 Kommentare

Di

06

Nov

2018

Ortsrat tagte

In der Ortsratssitzung gestern wurde u.a. der Haushalt für 2019 beraten.

 

- Der Aufstellungsbeschluss für die Hauptstraße und Hamburger Str. wurde beschlossen.

  Hintergrund ist die Erstellung eines Bebauungsplanes für diese Flächen, der dazu dient

  die Dörfliche Struktur bei Neubauten zu erhalten.

- Schwerpunkte im Haushalt sind:

  Reparaturen im Kindergarten, Fassade und Eingangsbereich, Treppe im Südbereich

- Auf der Sportanlage werden Kabinen usw. mit Neuanstrich versehen. Ein neuer Traktor für die Rasenanlagen

  ist vorgesehen.

- Für die Feuerwehr ist in 2020 ein neuer TLF für ca. 300.000 geplant.

- Am Friedhof werden die Sandwege verbessert und die Bänke in der Kapelle bekommen einen neuen Anstrich.

- Am Ehrenmal soll die Hecke und damit einhergehend die Fläche verkleinert werden. Die Freifläche, so der Antrag,

  soll mit Kies versehen werden.

- Die Ampel an der Schule bekommt eine 24 Stunden Schaltung.

- Im Winkel wird die Straßendecke am 16.11. aufgebracht und damit tritt nach 1 1/2 Jahren Kanalsanierung

  wieder etwas Ruhe für die Anlieger ein. Eine DSK wird in 2019/20 aufgebracht.

 

Im einzelnen könnt ihr die Positionen in den Vorlagen einsehen.

 

- Erstmalig wird ein Laubcontainer am Schützenhaus aufgestellt. Der Termin wird kurzfristig bekannt gegeben.

- Dorf im Dialog findet am Freitag den 16.11. um 19.00 im Isetal statt.

  geplante Themen sind  das Erntefest und die weitere Entwicklung in Kästorf aus eurer Sicht.

 

Hauptstraße
2018-10-23_72_Top4_Vorlage1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 227.2 KB
Haushalt Beschreibung
2018-10-22_72_Top5_Vorlage1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 223.9 KB
Haushalt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 482.2 KB

0 Kommentare

Di

06

Nov

2018

Sieger wurden ermittelt

Kästorf: Henning Meier siegt beim Preisschießen
Bei den Damen erzielt Franziska Witt den besten Einzelteiler – Schützen zufrieden mit der Resonanz

Preisschießen in Kästorf: Bettina Holz (r.) und Iris Janz (l.) ehrten Franziska Witt (v.r.), Henning Meier, Markus Licht und Richard Klaaßen. Christina Rudert

Kästorf. 300 Euro gewann der Gerstenbütteler Henning Meier beim Preisschießen des Kästorfer Schützenvereins – der Erstplatzierte hatte einen Gesamtteiler von 6,0 erreicht. Ihm folgten Markus Licht aus Gamsen mit 14,0 und Richard Klaaßen aus Kästorf mit 16,0. Den besten Einzelteiler der Herren hatte mit 2,0 ebenfalls Meier geschossen, bei den Damen ging dieser Preis an Franziska Witt aus Kästorf mit 5,3.

Licht nahm 200 Euro mit nach Hause, Klaaßen 100. Für die besten Einzelteiler gab es Präsentkörbe, aber mit leeren Händen ging niemand nach Hause – jeder durfte sich in absteigender Reihenfolge ein Stück Fleisch oder Wurst aussuchen. „Und für die Tagesbesten gab es auch immer noch eine Kleinigkeit“, sagte Schießwartin Iris Janz, die sich über die gute Beteiligung insgesamt freute: „Wir hatten um die 100 Teilnehmer an den zehn Schießabenden hier“, berichtete sie über einen leichten Zuwachs von Jahr zu Jahr. Beim Preisschießen werden auch die guten Kontakte deutlich, die die Kästorfer zu anderen Schützenverein der Region pflegen: „Es waren Teilnehmer aus Wettmershagen, Neudorf-Platendorf, Wasbüttel und Gamsen hier“, zählte Iris Janz auf. Für den Verein ein Zeichen, dass sich der Aufwand lohnt. An jedem Schießabend gab es einen Imbiss, und bei der Preisverteilung mit Wurstessen waren wieder zahlreiche Helfer im Einsatz für das Eindecken der Tische ebenso wie für die Bewirtung. tru

AZ 06.11.18

0 Kommentare

Mo

15

Okt

2018

Der König und seine Eiche

Unser Schützenkönig hatte eingeladen. Bei perfekten Wetter kamen viele der geladenen Gäste gerne in die Königseichenallee.

Das bis ins letzte ausgeplante- und vorbereitete pflanzen der Eiche wurde regelrecht zelebriert, einzig die beiden Andermänner

hatten doch mit der Hitze zu kämpfen.

Die große Anzahl an Gästen konnten live erleben wie unser gut gelaunter König  "auch ein klein bischen Stolz" seine Eiche

gepflanzt bekam. Nach gut zwei Stunden war dieser arbeitsreiche Teil erledigt und es ging zum König in die Holzgasse

wo zu Essen mit Kaltgetränken geladen war.

 

Red. Kästorf

0 Kommentare

Mo

15

Okt

2018

Vorstände trafen sich im Schützenhaus

Am Samstag fand wieder das jährliche treffen der Vereinsvorstände

statt. Insgesamt war das Schützenhaus gut gefüllt.

Erstmalig nahmen auch die Landfrauen an dieser Veranstaltung, die  vom Schützenverein organisiert und durchgeführt wird, teil.

Der Spaß steht im Vordergrund und so ganz nebenbei wird auf dem Luftgewehrstand ein Sieger ermittelt.

Die Titelverteidiger aus dem letzten Jahr, die Kästorfer Freunde,

konnten ihren Titel nicht verteidigen und landeten auf den 8. Platz.

Sieger, wurde vor dem SSV Kästorf der Schützenverein.

 

Vielen Dank an Schützenverein für den schönen Abend.

 

 

 

 

Redaktion Kästorf

 

0 Kommentare

Mo

01

Okt

2018

Der Seniorenkönig hatte geladen

Unser Seniorenkönig 2018 Ferdinand Paukner hatte zum anbringen der Scheibe geladen.

Bei herrlichsten Sonnenschein wurde die Scheibe von Generalmajor Volker Wieckenberg an den Ostgibel

unter der Königsscheibe von 1973 angebracht.

Anschließend wurde bei einem kräftigen Frühstück und angeregten Gesprächen der Sonntagvormittag abgerundet.

 

Red. Kästorf

0 Kommentare

Mo

24

Sep

2018

Kleingarten mit toller Idee

0 Kommentare

Mi

19

Sep

2018

Streuobstwiese im Kleingarten

0 Kommentare

Mo

17

Sep

2018

Feuer in der Diakonie: Drei Verdächtige gefasst

Kästorf. Schneller Ermittlungserfolg für die Polizeiinspektion Gifhorn: Nach dem Brand eines Heizungsgebäudes auf dem Gelände der Diakonischen Heime Kästorf am Dienstag (AZ berichtete) gelang es den Beamten, drei mutmaßliche Brandstifter zu fassen.

Nach Zeugenhinweisen konnten zwei 14-jährige Mädchen und ein 16-jähriger Junge, alle wohnhaft im Landkreis Gifhorn, als Urheber des Feuers ermittelt werden. Alle drei sind geständig, zumindest an der Brandstiftung beteiligt gewesen zu sein.

Bei dem Feuer brannte am Dienstag ein 20 Quadratmeter großer, massiver Heizungsraum samt Vorbau bis auf die Grundmauern nieder. Bei ersten Löschversuchen wurden fünf Mitarbeiter der Diakonie leicht verletzt. 54 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren aus Gifhorn, Gamsen und Kästorf konnten den Brand nach knapp neunzig Minuten löschen. Dennoch entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 150.000 Euro.

AZ 14.09.18

0 Kommentare

Di

11

Sep

2018

Erntedank voller detailverliebter Kreativität

Die Kästorfer feiern mit einem Gottesdienst und anschließendem Motivwagen-Umzug durch das Dorf.

 

Kästorf. Mit rund 20 üppig dekorierten Motto-Wagen starteten Vereine, Organisationen und Nachbarschaften nach dem morgendlichen Gottesdienst am Schützenhaus.

Dort machte Bürgermeister Jürgen Völke deutlich, warum man auch in Kästorf zum Ende der Erntesaison besonders bewusst feiere: "Die Trockenheit in diesem heißen Sommer hat gezeigt wie abhängig die Landwirtschaft vom Wetter ist". Deshalb könne man über die Lebensmittel besonders dankbar sein, die die Bauern trotzdem einbringen konnten.

Ausgelassene, fast karnevalartige Stimmung herrschte dann auf den Wagen und bei den zahlreichen Zaungästen in den Straßenzügen, durch die der bunte Trecker-Tross sich gemächlich schlängelte.

 

 

So hatte sich die Junge und Hübsche Garde der Jungschützen etwa im Vorfeld ausgedacht, alles, vom Kostüm bis zur schwarz-weiß gefleckten Deko auf dem Anhänger, dem Thema Milchmelken zu widmen. Dazu prangte schelmische Poesie auf einem Banner: "Melkt der Bauer statt der Kuh die Sau, ist er wieder restlos blau".

Apropos Sau - die Feuerwehr widmete sich optisch opulent ganz dem Motiv klassischer Landschlachtung. "Dafür haben wir im ganzen Dorf alte Utensilien zusammengetragen, und eine Woche lang am Wagen gebastelt", erzählte Karsten Könnecke, Chef der kreativen zweiten Gruppe der ehrenamtlichen Brandschützer.

Unterwegs entpuppte sich ein alter Siedekessel als noch voll funktionsfähig. So kam es, dass Gifhorns Bürgermeister und Dorfmitbewohner Matthias Nerlich eigenhändig heiße Würstchen verteilte.

Von den allenthalben mit leuchtend-bunten blumengeschmückten Wagen der Landfrauen, Siedlergemeinschaft oder dem Murmelclub regnete es, begleitet von zünftigen Bläser-Klängen der Lenz-Musikanten, immer wieder Bonbons auf die vielen jubelnden Mädchen und Jungen am Straßenrand, während es für die Erwachsenen Schmalzbrote und den einen oder anderen Verdauer gab. Im Dorfgemeinschaftshaus wurde anschließend weiter gefeiert, samt tänzerischem Überraschungsauftritt der Hort-Kinder..

Stefan Lohmann

GF Rundschau

0 Kommentare

Fr

07

Sep

2018

Kästorfs Designerstudio grüßt das Erntefest

Wieder ein gelungenes Motiv. Design by Nils Engelhard und aufgestellt mit Unterstützung der Kästorfer Freunde.

 

Vielen Dank

Redaktion Kästorf

0 Kommentare

So

02

Sep

2018

Sonntag wieder ein großes Fest in Kästorf


0 Kommentare