Liebe Kästorfer und Gäste,

wir sind ein Dorf mit bewegter Geschichte und lebendigen Traditionen, eine Gemeinde mit historischen Wurzeln und modernen Strukturen, eine Kommune, die von Einheimischen und Gästen gleichermaßen geschätzt wird - kurzum: Ein Ort, wo man sich wohlfühlen kann.

Im Jahre 1152 wurde Kästorf erstmals urkundlich erwähnt. Die über achthundertjährige wechselvolle Geschichte unseres Ortes hat ihr Bild geprägt und ihr einen besonderen Charme verliehen. Die Vielfalt an Betrieben, von sozialen Einrichtungen mit der Diakonie über Kleinbetriebe und Landwirtschaft, sorgt für einen gesunden Mix in unserer Ortschaft. Die Nähe zur Stadt Gifhorn gibt uns allen die Möglichkeit benötigte Strukturen wie Bildung, Gesundheit oder Einkaufsmöglichkeiten zu nutzen und doch befinden wir uns nach nur wenigen Schritten in freier Natur und Landschaft umgeben von Feldern und Wald oder der Ise.

Mehr Informationen zu unserem Ort erhalten Sie auf den zahlreichen

Seiten auf unserer Homepage. Klicken Sie sich einfach durch unsere Themenbereiche und erfahren Sie mehr über unseren Ort. Egal, ob Sie hier wohnen, arbeiten oder einfach zu Besuch kommen – wir freuen uns!

 

Jürgen Völke

Ortsbürgermeister

*Termine in deinen Kalender übernehmen.

  Termin wählen und "In meinen Kalender 

  kopieren wählen, Googlekalender öffnet sich

  und speichern.


Neuigkeiten aus Kästorf:

Sozialverband Kästorf-Wagenhoff ehrt langjährige Mitglieder

Kästorf/Wagenhoff. Stabile Mitgliederzahlen weist der Sozialverband Kästorf-Wagenhoff auf. Vor einem Jahr waren es 263 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung, und die gleiche Zahl verkündete Vorsitzender Lothar Jur auch am Samstag wieder. Außerdem gab es Ehrungen und Wahlen.

Kästorfs Ortsbürgermeister Jürgen Völke verbesserte während der Versammlung die Mitgliederbilanz. „Ich habe meinen Antrag dabei, zu dem ich 17 Jahre gedrängelt wurde“, sagte er.

Doch stabile Zahlen reichen nicht aus für das Vereinsleben. So gab es auch Kritik von Jur. „Wir haben vergangenes Jahr unter anderem die Hafenrundfahrt in Hamburg absagen müssen, da nicht genügend Teilnehmer gemeldet waren. Überhaupt nimmt an unseren Veranstaltungen immer nur ein fester Stamm teil. Vor allem die neuen Mitglieder lassen sich zwar beraten, nehmen aber nicht an der Geselligkeit innerhalb unseres Ortsverbandes teil“, bedauerte er, auch angesichts der etwas über 50 Teilnehmer an der Hauptversammlung.

In diesem Jahr stehen wieder einige Veranstaltungen im Kalender. So geht es im Mai ans Steinhuder Meer zum Spargeln, der SoVD beteiligt sich an mehreren Schützenfest in der Region, ein Grillen in Kästorf steht an und im Dezember eine Fahrt zu einem Weihnachtsmarkt.

Neue Beisitzer sind Günther Gaza und Waldemar Luz. Wolfgang Meyer wurde zum neuen Kassenprüfer gewält. Für fünfjährige Vorstandsarbeit zeichnete Jur Horst-Dieter Behrens aus.

Geehrt wurden für 20 Jahre Mitgliedschaft Egon Daus, Hans-Dieter Grobe, Hubert Kühne und Katharina Rether. Seit 25 Jahren im Sozialverband sind Fritz Haseloff, Eugen Kubsch und Harry Wolfram. ba

AZ 11.02.2019