Hort Kästorf schon ab 18. April mit Stadt als Träger

Hort Kästorf schon ab 18. April mit Stadt als Träger
Übergangsregelung sieht kurzzeitige Betreuung in Wilsche vor
Kästorf. Der Hort in Kästorf betreut ab Montag, 18. April, wieder Kästorfer Schüler – in städtischer Trägerschaft.
Wie berichtet, wollte der kirchliche Träger die Einrichtung wegen Personalmangels schließen. Da entschied sich die Stadt kurzfristig, den Hort
selbst zu betreiben. Die Suche nach neuem Personal war erfolgreich. Zwei neue Mitarbeiter können ihren Dienst sogar schon am 18. April
antreten. „Aufgrund des kurzen Zeitraums ist es uns leider nicht gelungen, den Hortbetrieb bereits zum 4. April nahtlos fortzusetzen, wie wir es
uns für die Eltern gewünscht hätten“, so Bürgermeister Matthias Nerlich. Die Stadt lässt die Eltern aber nicht im Regen stehen. Eltern, die das
wünschen, können ihre Kinder im Hort in Wilsche betreuen lassen. Die Stadt organisiert dafür einen Shuttle-Service. Sieben der elf betroffenen
Familien hättenen bereits zugesagt, das Angebot annehmen zu wollen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0