DRK Versammlung

Ortsbürgermeister lobt DRK Kästorf: „Immer wenn wir Hilfe brauchen, sind sie dabei“
Jahresversammlung mit Wahlen und Ehrungen – Ortsverein bot 2016 auch viele Aktivitäten an

Kästorf. Der DRK-Ortsverein Kästorf kam zu seiner Jahresversammlung zusammen. Auf der Tagesordnung standen neben Wahlen auch Ehrungen und die Jahresberichte.

Vorsitzende Rita Wendig betonte in ihrem Bericht, dass die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr nicht möglich gewesen wäre, ohne die vielen Helfer. Ihnen gebühre Dank. Der Ortsverein habe sich auch wieder bei zahlreichen Veranstaltungen in Kästorf eingebracht: zum Beispiel Frühjahrsputz, Neujahrsempfang, Erntefest, Schützenfest, Seniorenweihnachtsfeier, Vier-Dörfer-Treffen. Als besonderer Punkt war die Beteiligung am „Großen Stricken für einen guten Zweck“. Eine neue Aktion war zudem das Mitbringfrühstück (AZ berichtete).

Es fanden zwei Blutspenden statt mit insgesamt 171 Spendern. Die Mitgliederzahl des Ortsvereins liegt derzeit bei 212 Mitgliedern. Auch Wahlen standen an. Als Kassen-wartin wählten die anwesenden Mitglieder Karin Otte, sie fungiert in Personalunion auch als Schriftführerin, denn auch dafür sprachen sich die Mitglieder aus.

Viel Lob gab es von Ortsbürgermeister Jürgen Völke: „Wir sind froh, dass wir das DRK haben. Immer wenn wir Hilfe brauchen, sind sie dabei.“ Dem schloss sich Matthias Nerlich, Bürgermeister der Stadt Gifhorn und DRK-Kreisvorsitzender, an. Er berichtete stolz, das DRK habe kreisweit erstmals die Marke von 10.000 Mitgliedern überschritten.

Geehrt wurden Elfriede Böhm, Klaus Bröcker, Helga Hoff, Eugen Kubsch, Irmgard Kühnemann, Helga Kiesbye, Anne-Marie Lücke, Sabine Pressel, Agathe Rössler, Jürgen Schmidt, Jutta Schmidt, Brigitte Stracke, Ulrike Schwarz und Ingeborg Zirke für 40-jährige Mitgliedschaft.

Für ihr Wirken im sozialen Arbeitskreis wurden Bernd Köhler, Elke Köhler, Alexandra Zemschuck, Karin Otte und Renate Jur ausgezeichnet. cn

 

AZ 14.02.2017

Kommentar schreiben

Kommentare: 0