JHV Schützenverein

Wechsel an der Spitze der Schützen: Gunnar Windmüller ist der neue Chef

Schützenverein
Kästorf hat einen neuen Chef. Der bisherige Vorsitzende
Wolfgang Meyer gab sein Amt bei der Jahresversammlung
am Sonnabend ab, zu seinem Nachfolger wählten
die Schützen Gunnar Windmüller.
Meyer hatte den Vorsitz acht Jahre lang inne gehabt,
insgesamt war er 20 Jahre lang im Vorstand tätig. Neu
gewählt wurde auch Hans- Martin Macknow als Schatzmeister.
Zudem wählten die Mitglieder Wiebke Düsterhöft
zur stellvertretenden Jugendleiterin sowie Iris Janz zur
stellvertretenden Schießsportleiterin.
Als kommissarische Jugendleiterin fungiert nun Kerstin Bock. Meyer zog in seinem letzten Bericht als Vorsitzender eine positive Bilanz
des vergangenen Jahres. Die Schießveranstaltungen des Vereins seien gut angenommen worden, auch wenn eine größere Resonanz immer zu begrüßen sei. „Insbesondere unser Preisschießen ist super angekommen“, freute sich Meyer. Im Ausblick wies er bereits
auf das 50-jährige Bestehen des Kästorfer Schützenvereins im Jahr 2018 hin. Die Vorbereitungen liefen, es gebe einiges zu tun.
Der Verein hat derzeit 174 Mitglieder, davon 24 Kinder und Jugendliche. Ausgezeichnet wurden für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Verein
Wiebke Düsterhöft, Lena Sophie Brosch, Florian Becker, Bernd Schmidt und Rudolf Müller. Zudem gab es Ehrungen für Andreas Brosch, Richard Dohrwardt, Henrik Lenz, Gunnar Windmüller und Horst Laczny. Als Vereinsmeister wurden Gian-Luca Konschak (Luftgewehr, Junioren), Alina Macknow (LG, Damen), Elke Schweckendieck (LG, Altersklasse) sowie Heinz Düsterhöft (LG, Senioren) ausgezeichnet.
Mit der Luftpistole wurden Tobias Macknow (Junioren) und Hans-Martin Macknow (Altersklasse) Vereinsmeister.
AZ 20.03.17 cn

Kommentar schreiben

Kommentare: 0