SSV in Aktion

  In Kästorf: Die Turnsternchen stellten sich dem Wettkampf.  Ron Niebuhr
In Kästorf: Die Turnsternchen stellten sich dem Wettkampf. Ron Niebuhr
Turnsternchen kämpfen um Power-Pokal
Wettkampf beim SSV Kästorf: Eltern helfen bei der Durchführung tatkräftig mit
Kästorf. Um den begehrten Power-Pokal ging es jetzt beim SSV Kästorf. Die Turnsternchen maßen sich bereits zum dritten Mal an 15 Stationen in Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Ausdauer. „Das Gesamtpaket macht diesen Wettbewerb so spannend“, erklärte Anette Wrede vom SSV.

Die Kinder stellten sich in acht Altersgruppen den Herausforderungen des Parcours: Wer bleibt am längsten im Handstand? Wer klettert wie oft an einem Tau hoch? Wer packt wie viele Klimmzüge, Klappmesser und Sit-Ups? Wer läuft richtig schnell? Und wer hat alle Seiten vom Spagat drauf? Diese und weitere sportliche Fragen klärten sich in dem 15-teiligen Mehrkampf.

Dabei kam es natürlich auch darauf an, mit den Kräften zu haushalten. Zumal als finale Disziplin ein Dauerlauf angesagt war. Die Turnsternchen schlugen sich wacker und drehten fleißig ihre Runden durch die Halle. „Letztlich entscheidet die Tagesform. So manches Mal gibt es bei der Siegerehrung eine tolle Überraschung“, erzählte Wrede.

Ihr besonderer Dank galt allen fleißigen Mamas und Papas für die Betreuung der Stationen. „Das war für die jungen Sportler schön, aber auch notwendig für die Umsetzung des Wettkampfes“, sagte Wrede.

Es siegten Frieda-Charlotte Heinecke (7 Jahre und jünger), Philine Pluschkat (8), Merle Lange (9), Imke Kindervater (10), Julia-Jill Iltner (11), Lukas Hellmold (12), Marieke Hatwich (13) und Mary-Jane Iltner (14 und älter). rn

Kommentar schreiben

Kommentare: 0