SSV Kästorf auf Wachstumskurs

Mitglieder auf 805 erhöht

Gute Nachricht in Jahresversammlung: Bald beginnt der Bau der Tribüne auf dem Sportgelände

SSV Kästorf: Im Rahmen der Jahreshauptversammlung standen Ehrungen für langjährige und erfolgreiche Mitglieder an. 

 

Kästorf. Der SSV Kästorf ist auf Wachstumskurs: Wie Vorsitzender Ingo Düsterhöft in der Jahresversammlung im Dorfgemeinschaftshaus anführte, sei die Mitgliederzahl von 746 im vergangenen Jahr auf jetzt 805 gestiegen.

Und es gab für die SSV-Sportler noch eine freudige Nachricht: „Endlich erhalten wir die gewünschte Tribüne“, so Düsterhöft weiter. Vier Jahre habe der Verein darauf gewartet. Auf dem Sportgelände seien schon die ersten Bäume gefällt worden, um Platz für die Tribüne zu schaffen, die im Frühjahr aufgebaut werden soll.

Der Vorsitzende ging auch auf die sportlichen Erfolge der ersten Fußball-Herrenmannschaftn, die im vergangenen Jahr in die Landeslig aufgestiegen ist, und der jungenTurner ein. „Wir sind inzwischen regelmäßige Teilnehmer an Bezirkswettkämpfen und haben dort auch schon erste Erfolge erleben dürfen“, so Düsterhöft, der junge SSVler einlud, sich im Verein zu engagieren.

Das erstmals seit Jahren im vergangenen Jahr wieder ausgeführte SSV-Sportfest sei ein Erfolg gewesen und trotz zeitweise schlechten Wetters zufriedenstellend angenommen worden. Deshalb soll es auch in diesem Jahr wieder stattfinden, und zwar am 25. und 26. August. Allen Sparten und Abteilungen des SSV soll Gelegenheit gegeben werden, sich bei diesem Fest zu präsentieren.

Für 60-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Helga Düsterhöft, Harald Gödde, Artur Mietz, Rudolf Müller und Erhard Prilop geehrt. 40 Jahre sind Karsten Camehl sowie Patrick und Ingrid Weusthoff dabei. 25 Jahre gehört Hardy Bohn dem SSV an.

Zur Mannschaft des Jahres wurde die erste Fußball-Herrenmannschaft gekürt. Sportler des Jahres ist Juri Neumann, Jugendsportlerin des Jahres Finja Werkmeister. Den Titel Jugendmannschaft des Jahres sicherte sich die Turn-Kürmannschaft Jahrgang 2005 und älter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0