120 Gäste beim Dämmerschoppen der Feuerwehr Kästorf

Dämmerschoppen: Die traditionelle Aktion der Feuerwehr Kästorf kam wieder gut an.
Chris Niebuhr

Kästorf. Traditionell lädt die Feuerwehr Kästorf zu einem Dämmerschoppen in der warmen Jahreszeit ein. Die Geselligkeit wird gepflegt, das Zusammentreffen steht im Mittelpunkt. Rund 120 Gäste waren am Samstag dabei.

Stellvertretender Ortsbrandmeister Sven Wittberg erläuterte: „Wir möchten mit der Aktion auch den Kontakt zu den Fördermitgliedern pflegen und ihnen etwas bieten.“ Als bewährter Caterer war wieder Tell Roth mit im Boot. Die Kästorfer Feuerwehr setzt seit Jahren auf ihn als Partner für ihre geselligen Events.

Außer dem leckeren Essen und den passenden Getränken stand der Austausch der Gäste untereinander im Mittelpunkt. Bei lauen Temperaturen lief die Veranstaltung im Garten des Feuerwehrhauses bis in die Nacht hinein.

Hilfe gab es für die Kästorfer Wehr wieder aus Gifhorn: „Die Gifhorner Altersgruppe hat dankenswerterweise den Thekendienst übernommen“, sagte Wittberg. Ansonsten habe sich ein Team aus dem Ortskommando um Auf- und Abbau sowie Vorbereitung des Dämmerschoppens gekümmert. Mit der Resonanz der Besucher sei man erneut zufrieden, betonte der stellvertretende Ortsbrandmeister. cn

Kommentar schreiben

Kommentare: 0