Jahresfest der Diakonie

Jahresfest der Diakonie: Einrichtung feiert 135-jähriges Bestehen
Gottesdienst und vielfältiges Bühnenprogramm in Kästorf –
Genussmeile auf dem Festgelände

Jahresfest der Diakonie: Gemeinsam mit Bewohnern und Mitarbeitern feiert die Einrichtung ihr 135-jähriges Bestehen. Archiv

Kästorf. Die Diakonie Kästorf lädt zu ihrem Jahresfest ein. Gemeinsam mit vielen Gästen möchten die Bewohner und Mitarbeitenden am Sonntag, 2. September, das 135-jährige Bestehen ihrer Einrichtung feiern. „Der Blick in das Programm verspricht ein Spätsommerhighlight für alle Gäste und für alle Menschen, die in der Diakonie Kästorf leben und arbeiten“, freuen sich die beiden Vorstände Hans-Peter Daub und Dr. Jens Rannenberg.

Das Fest beginnt um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel, der musikalisch vom Posaunenchor Ummern und der Band Klangfarben aus Isenbüttel begleitet wird. Ein kurzweiliges Bühnenprogramm, durch das NDR-Moderatorin Susanne Neuß führt, verheißt bis 17 Uhr Unterhaltung nonstop. Mit dabei sind die Frauentanzgruppe „Les Amazones“ und die Trommler „Les Griots“, die Werkstattklasse der Rischborn-Schule und die Theatergruppe der Diakonie Kästorf, das Akustik-Trio „Mani“, „lucyCALU“ mit Clownerie, der internationale Frauenchor „Temperamentos“ und die Rap-Band „Die Allmächtige“.

Genauso vielfältig wie das Bühnenprogramm ist die Genussmeile, die das Cateringteam der Diakonischen Servicegesellschaft bereithält. Außerdem wird es auf dem Festgelände verschiedene Möglichkeiten geben, sich über das Leistungsspektrum der Diakonie Kästorf und ihrer Partner zu informieren.

Freuen dürfen sich die Gäste auch auf Mitmachaktionen, die Tombola sowie eine Fahrradleihstation, bei der sich Interessierte melden und dann in Begleitung das weitläufige Diakonie-Gelände mit dem Rad kennen lernen können. Als besonderes Schmankerl lädt Hermann Brandes von 12.12 bis 15.15 Uhr zu einem Oldtimertreffen ein. Den Abschluss bildet um 16.45 Uhr eine Andacht mit Vorstand Hans-Peter Daub und Pastor Michael Thon.

AZ 28.08.18

Kommentar schreiben

Kommentare: 0