Generationswechsel bei den Neujahrssängern

Vielen Dank an Günter Adam für die 35 Jahre

28-Jähriger übernimmt die Koordination des Brauchtums – Sieben Jungen sind diesmal im Ort unterwegs


Kästorf. Ende einer Ära und Stabübergabe bei einem festen Kästorfer Brauchtum: Günter Adam hat nach 35 Jahren die Koordination der Neujahrssänger an Nils Engelhard abgegeben.
Mitte der 50-er Jahre war Adam selbst als Junge im Dorf unterwegs. Seit 1981 hatte er die Gruppen koordiniert.
Mit 74 Jahren gibt er das nun ab. „Das ist schon ein gutes Alter. Es ist an der Zeit.“ Die Übergabe falle ihm leicht:
„Weil ich es aus freien Stücken mache.“
Ganz loslassen mochte er gestern bei der Generalprobe der sieben Jungen nicht. Sie waren dem alten Hasen viel zu leise.

Auch Ortsbürgermeister Jürgen Völke stellte fest: „Ein bisschen lauter.“

Dennoch schob er den 50-Euro- Schein endgültig in die Dose.
Völke – „Ich war 1972 dabei“ – ist erleichtert, dass mit dem 28-jährigen Engelhard ein Nachfolger für Adam
gefunden ist. „Damit wir diese schöne Geschichte weiter führen können über viele Jahre.“
Das ist auch im Sinne Engelhards. „Das Brauchtum in Kästorf geht weiter. Das liegt mir sehr am Herzen.“ Am
Silvestertag ab 8 Uhr werden seine sieben Schützlinge durch den Ort ziehen – und nicht nur für sich selbst Geld
sammeln, sondern auch einen Teil an den Hort spenden.

AZ 29.12.2016 rtm.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0